Zum Hauptinhalt springen

Ingenieurin / Ingenieur als Leiterin / Leiter des Technischen Dienstes (m/w/d)

Das Friedrich-Loeffler-Institut gehört zu den weltweit führenden Forschungsinstituten auf dem Gebiet der Tierseuchen, des Tierschutzes, der Tierhaltung, der Tierernährung und der Nutztiergenetik. Es gehört zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft und unterrichtet und berät die Bundesregierung auf diesen Gebieten.
Wir suchen am Hauptsitz Greifswald - Insel Riems zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet in Vollzeit eine/einen

Ingenieurin / Ingenieur als Leiterin / Leiter des Technischen Dienstes (m/w/d)

und bieten Ihnen einen sicheren Arbeitsplatz beim Bund. Die Vergütung ist abhängig von den persönlichen Voraussetzungen und kann bis zur Entgeltgruppe 14 TVöD-Bund erfolgen. Auch eine Verbeamtung auf Lebenszeit bis zur Besoldungsgruppe A 14, was mit weiteren Vorteilen in Bezug auf die Höhe der Bezüge im Ruhestand und einer monatlichen Familienzulage verbunden ist, ist möglich.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Gewährleistung der ständigen Verfügbarkeit und Betriebssicherheit der technischen Anlagen
  • Anleitung und Organisation der notwendigen Überwachungs- sowie der anfallenden Instandhaltungsarbeiten (Wartung, Prüfung, Instandsetzung) einschließlich der bedarfsgerechten Ressourcenplanung und -verteilung
  • Umsetzung aller für den Zuständigkeitsbereich relevanten Entscheidungen und aktuellen Anforderungen einschließlich der technischen Begleitung der Validierung und Weiter-entwicklung der vorhandenen Systeme
  • Vertretung des Zuständigkeitsbereiches in den relevanten Gremien
  • Führungs- und Leitungsaufgaben für die unterstellten Mitarbeiter/innen
  • Optimierung der Ver- und Entsorgungsanlagen und Einsatz moderner Energietechniken

Anforderungen

  • Abgeschlossenes Bachelor-, Master-, oder Diplomstudium in der Fachrichtung Maschinenbau, Gebäude- und Versorgungstechnik, Elektrotechnik, Mechatronik oder vergleichbar
  • mehrjährige Berufserfahrung in einem für die Aufgaben relevanten Kompetenzbereich nachgewiesen durch entsprechende Referenzen.
  • Bereitschaft und Eignung zu Arbeiten in Sicherheitsbereichen bis zur Sicherheitsstufe S4

Vorausgesetzt werden selbständiges Arbeiten, hohes persönliches Engagement und hohe Belastbarkeit zur Erfüllung der gestellten Aufgaben sowie gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift. Bereitschaft zur aufgabenbedingten Wahrnehmung flexibler Arbeitszeiten und der Teilnahme an Rufbereitschaft sind ebenso erforderlich wie ein Wohnsitz im Nahbereich des Instituts. Es besteht die Möglichkeit der Nutzung einer modernen Dienstwohnung zu vorteilhaften Konditionen.
Die Tätigkeit beinhaltet den Einsatz im Sicherheitsbereich, was eine Überprüfung gem. Sicherheitsüberprüfungsgesetz und besondere Schutzvorkehrungen vor Gesundheitsgefahren erfordert. Die persönliche und gesundheitliche Eignung ist daher Voraussetzung für die Stellenbesetzung.
Unser Institut engagiert sich für ein familienfreundliches Arbeitsumfeld durch flexible Arbeitszeiten, die grundsätzliche Möglichkeit zu Teilzeitbeschäftigung und die Unterstützung bei der Suche von Kinderbetreuung. Zu unseren Sozialleistungen gehören ein betriebliches Gesundheits- und Wiedereingliederungsmanagement, eine betriebliche Sozialberatung sowie vermögenswirksame Leistungen.
Das FLI hat sich zum Ziel gesetzt, den Anteil von Frauen in Leitungspositionen zu erhöhen und fordert Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben.
Darüber hinaus sieht sich das FLI der Inklusion verpflichtet. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderungen sind daher ausdrücklich erwünscht. Diese werden im Auswahlverfahren bevorzugt berücksichtigt.
Entsprechend unserer internationalen Ausrichtung begrüßen wir die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten und Ethnien.
Nähere Auskünfte erteilt Herr Lissner (Tel. 038351-7 1325, martin.lissner@~@fli.de; "E-Mail Kontakt")).
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Bitte schicken Sie Ihre aussagekräftigen und vollständigen Unterlagen bis zum 27.11.2022 als PDF-Dokument per E-Mail an 142.22@~@fli.de; "E-Mail Kontakt") mit dem Betreff „Stelle 142/22“. Alternativ können Sie Ihre Bewerbungsmappe auch mit der Post an das Friedrich-Loeffler-Institut, Fachbereich Personal, Postfach 1318 in 17466 Greifswald - Insel Riems schicken.
Eine Eingangsbestätigung sowie die weitere Kommunikation während des Ausschreibungsverfahrens erfolgen per E-Mail.
*[TVöD]: Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst
*[FLI]: Friedrich-Loeffler-Institut, Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit
*[PDF]: Portable Document Format
*[m/w/d]: männlich/weiblich/divers

Dies ist eine gecrawlte Stellenanzeige von dritten Jobbörsen. Wir bieten hierfür keinen Support, können diese aber jederzeit offline stellen. Für weitere Informationen: Datenschutzhinweise und Kontaktformular.

Ähnliche Stellenanzeigen

Ingenieurin / Ingenieur als Leiterin / Leiter des Technischen Dienstes (m/w/d)

Institut für Tierschutz und Tierhaltung
Greifswald
Vollzeit

Veröffentlicht am 24.11.2022

Jetzt Job teilen