Zum Hauptinhalt springen

wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in 23/Sa45

Am Institut für Biochemie, Arbeitskreis Biophysikalische Chemie der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Greifswald ist vorbehaltlich haushaltsrechtlicher Regelungen zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet für die Dauer von drei Jahren, die Stelle als teilzeitbeschäftigte*r (50 v. H.)
wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in
zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L Wissenschaft.
Der Arbeitskreis Biophysikalische Chemie beschäftigt sich mit Untersuchungen zur Proteindynamik im Zusammenhang mit Autoimmunerkrankungen. Forschungsschwerpunkte sind die Aufklärung molekularer Mechanismen der Autoimmunität und die Identifikation von Faktoren, die Immunogenität induzieren. Außerdem werden Wechselwirkungen von Nanopartikeln mit relevanten Blutproteinen, biomimetischen Lipidmembranen und Zellen studiert.
Arbeitsaufgaben:
*molekularbiologische Tätigkeiten wie Mutagenese, Proteinexpression und Klonierung
*Design rekombinanter Expressionssysteme inkl. Proteinaufreinigung und Zellkultur
*Thermodynamische und kinetische Charakterisierung von Protein-Protein-, Protein-Lipid-Interaktionen sowie Protein-Nanopartikel-Interaktionen
*Liposomen Präparation
*Proteinstrukturanalyse mittels CD Spektroskopie
*Vorbereitung und Mitwirkung bei der Betreuung physikalisch-chemischer und biophysikalisch-chemischer Praktika und Seminare
*Qualifikationsziel: Einarbeitung in ein Forschungsthema, Planung und Durchführung wissenschaftlicher Experimente einschließlich der Fertigstellung wissenschaftlicher Publikationen mit dem angestrebten Abschluss der Promotion (Dr. rer. nat.)
Einstellungsvoraussetzungen:
*überdurchschnittlicher wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master/Diplom) in Chemie, Biochemie oder einem vergleichbareren Abschluss
*ausgeprägtes Interesse am experimentell-wissenschaftlichen Arbeiten in den Bereichen der Biophysikalischen Chemie mit besonderem Schwerpunkt auf Proteindynamik und auf Nanopartikeln (z. B. Liposomen)
*Kenntnisse in der Struktur und Chemie von Proteinen
*fundierte Kenntnisse im Bereich der zielgerichteten Mutagenese von Zielproteinen, der Erzeugung stabil exprimierender Zelllinien, von Zellkulturen, weiterer molekularbiologischer Techniken sowie der Proteinaufreinigung mittels FPLC
*vertiefte theoretische und praktische Kenntnisse in biophysikalischen Methoden, insbesondere SPR, ITC und CD-Spektroskopie
*allgemeine Kenntnisse auf den Gebieten der Physikalischen Chemie, Zellbiologie, Molekularbiologie, Biochemie, Immunologie,
*sehr gute Englischkenntnisse (Fachenglisch)
*Teamfähigkeit
Diese Ausschreibung richtet sich an alle Personen unabhängig von ihrem Geschlecht.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Gemäß § 68 Abs. 3 PersVG M-V erfolgt die Beteiligung des Personalrats in Personalangelegenheiten des wissenschaftlichen/künstlerischen Personals nur auf Antrag.
Kosten, die Ihnen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens entstehen, können vom Land Mecklenburg-Vorpommern leider nicht übernommen werden.
Wir weisen darauf hin, dass die Einreichung der Bewerbung eine datenschutzrechtliche Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Bewerberdaten durch uns darstellt. Näheres zur Rechtsgrundlage und Datenverwendung finden Sie hier.
Bewerbungen - vorzugsweise per E-Mail als eine PDF-Datei - mit den üblichen Unterlagen sind unter Angabe der Ausschreibungsnummer 23/Sa45 bis zum 31.01.2024 zu richten an:
Universität Greifswald
Institut für Biochemie
Frau Prof. Dr. Mihaela Delcea
Felix-Hausdorff-Straße 4
17489 Greifswald
E-Mail: delceam@uni-greifswald.de

Dies ist eine auf dritten Jobbörsen gefundene Stellenanzeige. Wir bieten hierfür keinen Support, können diese aber jederzeit offline stellen. Für weitere Informationen: Datenschutzhinweise | Anzeige melden.

Ähnliche Stellenanzeigen

wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in 23/Sa45

Universität Greifswald
Greifswald
Vollzeit, Befristet

Veröffentlicht am 19.11.2023

Jetzt Job teilen