VAB Verwaltungsakademie Bordesholm

VAB Verwaltungsakademie Bordesholm
Heintzestraße 13
24582 Bordesholm

Über das Unternehmen

Verwaltungsakademie Bordesholm (VAB)

Am 1. Oktober 1913 gründete der schleswig-holsteinische Städteverein die
Verwaltungsbeamtenschule mit Sitz in Kiel. Ab Oktober 1963 diente das
"Haus der kommunalen Selbstverwaltung" in der Reventlouallee in Kiel 30
Jahre lang als Verwaltungs- und Ausbildungsstätte.

In Bordesholm wurde 1946 im ehemaligen Gasthaus "Alter Haidkrug" auf dem jetzigen Grundstück der VAB das „Schleswig-Holsteinische
Verwaltungsseminar“ eröffnet. Nachdem der "Alte Haidkrug" zunächst in
seinem ursprünglichen Zustand Seminarzwecken diente, veränderte sich
sein Aussehen Zug um Zug durch sechs notwendige Um- und
Erweiterungsbaumaßnahmen. Zwischen 1969 und 1970 musste er schließlich wegen Hausbockbefalls abgerissen werden. An seiner Stelle entstand ein Betonplattenbau. Der Kieler Standort konnte mit der Fertigstellung des Bordesholmer Neubaus im Juli 1993 aufgegeben werden. Seitdem sind die ehemals getrennten Einrichtungen mit den Standorten in Kiel und Bordesholm zusammengefasst. Seit 2003 trägt die Ausbildungsstätte den Namen "Verwaltungsakademie", nachdem sich die Bezeichnung im Laufe der Jahrzehnte mehrfach geändert hatte.

Die Verwaltungsakademie Bordesholm (VAB) wird als rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts als Teil des Ausbildungszentrums für Verwaltung
(AZV) geführt. Ihre primäre Aufgabe ist die Aus- und Weiterbildung der
Nachwuchskräfte der öffentlichen Verwaltung. Hierzu gehören die
Durchführung der Prüfungen zur/zum Verwaltungsfachangestellten und
anderen öffentlichen Ausbildungsberufen. Die schulische Ausbildung für
die Sekretäranwärter/innen findet komplett an der VAB statt. Zusätzlich
bietet die VAB Weiterbildungen zum mittleren und gehobenen
Verwaltungsdienst an.

Art des Unternehmens: 
Unternehmen
Branche: 
Bildung
Gesuchte Berufsfelder: 
Bildung / Pädagogik, Sonst. Bürotätigkeiten

Unternehmensstandorte

Adresse

Heintzestraße 13
24582 Bordesholm