Zum Hauptinhalt springen

Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich Vergabe (Jurist/in)

Wir gestalten die Lebensräume von morgen.
Seit über 30 Jahren beschäftigen wir uns mit den großen Fragen dieser Gesellschaft von Klimaschutz über demografischen Wandel bis bezahlbarer Wohnraum und helfen unseren vorwiegend kommunalen Partnern die für sie passende Lösung zu finden und umzusetzen. Dazu unterstützen wir sie bei allen städtebaulichen Aufgabenstellungen, sind Treuhänder, Geschäftsbesorger, Betreuer oder Baubetreuer.
Machen Sie mit?
Für unsere Standorte in Kiel, Bad Doberan und Ludwigslust suchen wir zum nächstmöglichen Termin tatkräftige Unterstützung (m/w/d) in Voll- oder Teilzeit im Bereich Vergabe.
Ihre Aufgaben
In Zusammenarbeit mit Ihren Kollegen aus der Rechtsabteilung und der Stadtentwicklung betreuen Sie die elektronische Vergabe (Auftraggeber- und auftragnehmerseitig).
UvGO und VgV, öffentliches und privates Baurecht sind keine Fremdwörter für Sie? Dann sind Sie bei uns richtig!
Darüber hinaus bringen Sie idealerweise mit:
> Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung, bevorzugt im kaufmännischen Bereich, im Immobilienbereich oder in der Verwaltung oder Studium (Universität oder FH) mit Schwerpunkt Jura/ Ingenieurwesen/ Architektur/ Bauwesen/ Stadt- und Regionalplanung/ Raumplanung/ Geografie o.ä.
> fundierte PC-Kenntnisse,
> eigenverantwortliches und zielorientiertes Denken und Handeln,
> Kooperations- und Teamfähigkeit,
> Führerschein Klasse B
> Wünschenswert: erste Erfahrungen im Städtebau
Wir bieten Ihnen
> Selbstständiges Arbeiten an verantwortungsvollen Aufgaben
> Vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten
> Attraktive Vergütung mit Zuschüssen zu privater > Altersvorsorge
> Flexible Arbeitszeitmodelle zur guten Vereinbarkeit > von Beruf, Familie und Freizeit
> 30 Tage Urlaub
Die Möglichkeit, Ihren ganz persönlichen Beitrag für die Gestaltung einer lebenswerteren Zukunft zu leisten.

Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich Vergabe (Jurist/in)

Gesell.f. Ortsentwicklung u. Stadterneuerung mbH
Bad Island, Oklahoma 74344
Vollzeit

Veröffentlicht am 26.03.2020