Zum Hauptinhalt springen

Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen (m/w/d) (Postdoc)

Die Technische Hochschule Lübeck ist eine zukunftsorientierte Hochschule, gute Lehre und Forschung sind unser Fundament. Hier studieren, lehren und forschen ca. 5000 Studierende und 130 Professor*innen und in vier Fachbereichen, unterstützt von rund 330 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Das Profil der TH Lübeck – Technik, Ressourcen, Lebenswelten – beruht auf den fachlichen Schwerpunkten in den Bereichen Technik, Naturwissenschaften, Architektur und Wirtschaft. Mit unserer Expertise und unseren Erfahrungen sind wir in digitaler Lehre, mit internationalen Studienangeboten sowie in Forschung und Transfer außerordentlich erfolgreich und überregional anerkannt. Hochwertige, praxisorientierte Lehre und anwendungsorientierte Forschung bereiten unsere Studierende bestmöglich auf den Arbeitsmarkt vor. Wenn Sie die Technische Hochschule Lübeck gemeinsam mit uns weiterentwickeln möchten, kommen Sie an den Campus Lübeck, in eine Stadt mit ausgesprochen hoher Lebensqualität!

Im Rahmen neuer Forschungsprojekte des Kompetenzzentrums CoSA am Fachbereich Elektrotechnik und Informatik der Technischen Hochschule Lübeck sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt drei Stellen als

Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen (m/w/d) (Postdoc)
– Kennziffer 8.356 –

befristet bis 31.12.2023 zu besetzen.

Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13 Entgelt­ordnung TV-L. Die Arbeitszeit beträgt 50% bis 100% der tariflichen Arbeitszeit (derzeit 19,35 Stunden / Woche bzw. 38,7 Stunden / Woche).

Bei wissenschaftlicher Eignung besteht die Möglichkeit der Promotion über kooperierende Universitäten.

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit im Forschungsprojekt
  • Schreiben von wissenschaftlichen Publikationen
  • Mitarbeit bei der Planung und Inbetriebnahme eines 5G-Campusnetzes
  • Durchführung, Auswertung und Dokumentation von Messungen im Zusammenhang mit 5G-Anwendungen
  • Vorbereitung und Begleitung von Lehrveranstaltungen (z.B. Kommunikationstechnik, Mobilkommunikation und Rechnernetze)
  • Mitbetreuung von Seminar-, Diplom-, Bachelor- und Masterarbeiten

Folgende Qualifikationen zeichnen Sie aus:

  • Ein abgeschlossenes Studium (Diplom oder Master) im Bereich Elektrotechnik oder Informatik
  • Für die Stelle als Postdoc eine abgeschlossene Promotion
  • Interesse an wissenschaftlicher Arbeit
  • Nachgewiesene Kenntnisse in der Hardware- oder Softwareentwicklung
  • Kenntnisse zu drahtlosen Netzen und insbesondere Mobilfunknetzen sind wünschenswert
  • Erfahrungen in Signalverarbeitung oder eingebetteten Systemen
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Idealerweise bringen Sie eine Spezialisierung und Interesse in einem oder mehreren der folgenden Schwer­punkte mit:

  • Robustheit von Netzen mit Kenntnissen in der Simulation und Modellierung von drahtlosen Netzen und Datenübertragung
  • Sicherheit von Netzen mit Kenntnissen im Bereich der IT-Sicherheit, Analyse und Durchführung von Sicher­heits­untersuchungen
  • Künstliche Intelligenz mit Kenntnissen von Signalverarbeitung und Algorithmen

Wir bieten Ihnen:

  • Eine hochinteressante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit viel Eigenverantwortung in einem enga­gierten Team
  • Selbstständiges Arbeiten mit Gestaltungsspielraum im eigenen Verantwortungsbereich
  • Vielfältige Möglichkeiten der Arbeitszeitgestaltung zur besseren Work-Life-Balance
  • Familienfreundlichkeit und Unterstützungsangebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Die Anstellung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L)
  • Förderung Ihrer fachlichen und persönlichen Weiterbildung und umfangreiche innerbetriebliche Angebote
  • Möglichkeit der Altersvorsorge (VBL)

Die Ausschreibung richtet sich auch an Absolventinnen und Absolventen.

Für inhaltliche Rückfragen steht Ihnen der Leiter des Kompetenzzentrums CoSA, Herr Prof. Dr.-Ing Horst Hellbrück (Tel.: 0451/300-5042), gerne persönlich zur Verfügung.

Flexible Arbeitszeitmodelle sind nach Absprache möglich. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Men­schen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben. Wir setzen uns für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung be­vor­zugt berücksichtigt. Diese Ausschreibung richtet sich gleichermaßen an Beschäftigte des Landes Schleswig-Holstein und an externe Bewerber/innen.

Die Technische Hochschule Lübeck hat im Juli 2020 zum vierten Mal das Total E-Quality Prädikat verliehen bekommen. Das Prädikat wird an Organisationen verliehen, die in ihrer Personal- und Organisationspolitik erfolgreich Chancengleichheit umsetzen, sowie eine Vielzahl von Möglichkeiten bieten, die die Vereinbarkeit von Erwerbstätigkeit und Familienverantwortung unterstützen.

Die Hochschule ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten zu erreichen. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berück­sichtigt, sofern sie im betroffenen Bereich unterrepräsentiert sind.

Auf die Vorlage von Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich. Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 19.03.2021 unter Angabe der Kennziffer, zusammengefasst in einer PDF-Datei, an bewerbungen@th-luebeck.de.

Technische Hochschule Lübeck
Abteilung I Personal
Kennziffer 8.356
Mönkhofer Weg 239
23562 Lübeck

Ähnliche Stellenanzeigen

Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen (m/w/d) (Postdoc)

Lübeck
Teilzeit, Befristet
Universität oder gleichwertiger Hochschulabschluss

Veröffentlicht am 22.02.2021

Jetzt Job teilen